The Big Game VI Madness

Wer gedacht hat, dass die Action bei der Party Poker Premier League V in Wien heiß war, hat sich nicht das anschließende The Big Game angeschaut. Nachdem das reguläre Premier League V Turnier beendet wurde, wurde das alljährliche Cash Game gestartet. 48 Stunden Non-Stop-Cash-Game-Poker vom Feinsten beschreibt es vermutlich am besten.

Seit High Stakes Poker im letzten Jahr abgesetzt wurde, hat sich The Big Game zu meinem liebsten TV-CashGame entwickelt. Die Stakes sind zwar mit $25/$50 nicht so astronomisch hoch wie das Million Dollar Cash Game oder eben die High Stakes Runde in Vegas, aber dafür finden sich die amüsantesten und unterhaltsamsten Spieler am Pokertisch wieder.

Phil Laak gehört dieses Jahr sicherlich zu den interessantesten Spielern am Tisch, da er erstens die gesamte Spielzeit am Tisch verbrachte und zweitens vermutlich auf dem Heater seines Lebens war – über $150.000 Profit konnte “The Unabomber” verbuchen. Das sind in einem NL5000 Game über 30 Stacks und für ein Live-Game ist das eine unglaubliche Leistung! Doch der wahre Spaß liegt bei den Spielern auf Tilt. Darunter fällt diese Season ganz klar Tony G. Wie der gute Herr steamed ist eine wahre Freude und pure Unterhaltung. Leider konnte ich nicht viele Stunden vom Stream mitverfolgen, weswegen ich mich jetzt schon auf den TV-Zusammenschnitt freue, wie ein Kind am Weihnachtstag. Lustige Live-Games sind manchmal einfach besser als die Standard-Komödie im Kino.

Verfasst von:


Speak Your Mind

*

Spam Protection by WP-SpamFree