Zoom, Zoom, Zoom!

Nach über sieben Monaten im wunderschönen Belfast hat 5BetShove Online Poker doch sehr vermisst. Warum darf man auch über das Uni-Netz keinen Client starten? Als ob die Internetverbindung nur zum Studieren gedacht ist…nach ein wenig grübeln kam mir jedoch eine Idee in den Sinn. Ich habe hier immerhin ein iPhone, welches konstant mit dem Internet verbunden ist. Nach einer kurzen Recherche fand ich auch schnell raus, wie man das Internet auf dem Handy auf einen Computer übertragen kann und schwupps: schon fliegen die virtuellen Karten!

Da der derzeitige Trend das neue Zoom-Poker ist und ich schon damals Rush-Poker auf Full Tilt sehr genossen habe, dachte ich, dass es Zeit wird mich wieder in die Pokermenge zu stürzen und ein paar Hände zu spielen. Schnell war eine kleine Bankroll auf die Seite transferiert, sodass dem Spaß nichts mehr im Wege stand.

Mein erster Eindruck von Zoom-Poker: das macht richtig Laune! Das Spiel ist extrem schnell, die Gegner voller Gamble und die Action enorm. Dabei bleibe ich erstmal. Mal schauen was sich aus der Mini-Bankroll entwickelt. Ein weiterer Vorteil von Zoom ist die Übersicht. An einem Tisch spielt man geschätzte 250 Hände pro Stunde. Da ich nach einer kurzen Eingewöhnung derzeitig vier Zoom-Tische parallel spiele, ergibt das schmucke 1000 Hände pro Stunde – und das ohne 12 Tische auf dem Bildschirm unterbringen zu müssen. Ein großes Lob an PokerStars, dass die Software bereits im Beta-Stadium so gut funktioniert. Erfolgt die offizielle Einführung, gibt es sicherlich nicht nur mehr Spieler, sondern auch einen netten Reload-Bonus, den ich garantiert mitnehmen werde. Schnell, schneller, Zoom!

Verfasst von:


Speak Your Mind

*

Spam Protection by WP-SpamFree