Tony G

Heimatstadt: Melbourne, Australien
Interessante Fakten: Bekannter Philanthrop; als Kind Gewinner der Cube-Meisterschaft der Republik Litauen; angesehener Geschäftsmann.
Schlüsselmomente Beim Poker: Platz beim WPT 2003; Gewinner des Main Events bei 2005 EPT No Limit Hold'em; 2006 Gewinner von Bad Boys of Poker; 2006 Zweiter bei der Intercontinental Poker Championship.
Anzahl Der WSOP-Bracelets: Keine
WPT / EPT Gewinne: Keine
Gewinne Bei Turnieren Insgesamt: Über $ 4.000.000

Tony G wurde am 17. Dezember 1973 in Kaunas, Litauen, geboren. Im Alter von 11 Jahren zog er nach Melbourne, Australien.  Bereits im frühen Alter zeigte er eine herausragende Intelligenz. In Litauen spielte er Schach an einer Schule für begabte Spieler und er gewann die Cube-Meisterschaft des Landes.  Nach dem Umzug nach Australien spielte er zunächst begeistert Basketball. Im Alter von 15 Jahren begann er, High Stakes Poker zu spielen. Es gibt eine bekannte Geschichte, die besagt, dass Tony in seiner späten Jugendzeit bereits $ 200.000 gewonnen hatte. Zuversichtlich entschied er sich dann, nach Las Vegas zu gehen. Dort verlor er alles.  Das war jedoch ein Weckruf für ihn.  Zu diesem Zeitpunkt entschied er sich, sich voll zu engagieren, um ein Weltklasse-Pokerspieler zu werden.

Tony ist ein aggressiver Spieler, der am Spieltisch andere verhöhnt und verspottet, was ihm die Spitznamen “The Mouth from Down Under” und “The Australian Airbag” einbrachte.  Sein Schlagwort, oft zu Spielern gesagt, gegen die er gerade spielt, lautet: “On your bike” (Leg los!).  Abseits vom Spieltisch gilt er aber als freundlich und ausgeglichen.

Trotz seiner Tendenz, am Pokertisch fast rabiat zu agieren, hat Tony den Ruf, ein wahrer Menschenfreund zu sein.  Als Gewinner der Asian Poker Tour in Singapur im Jahr 2006 legte er fest, dass die Hälfte seines Gewinns in Höhe von insgesamt $ 451.700 an Wohltätigkeitsorganisationen in Asien und Australien verteilt werden sollten.  Nach dem Gewinn eines Turniers in Moskau im November 2006 beschloss er, seinen Gesamtgewinn von $ 205.000 der Turnierleitung zu überlassen mit der Auflage, das Geld an russische Waisenhäuser zu geben.  Im Januar 2008 wurde Tony in Melbourne der Shining World Leadership Award zugesprochen.

Insgesamt konnte Tony G. bei Live-Turnieren über $ 4.000.000 gewinnen. Mit Siegen bei insgesamt 18 World Poker Tour Events konnte er 5-mal kassieren und war bei 2 Finaltischen dabei. Insgesamt gewann er dabei $ 535.581, und im Gesamtranking liegt er auf Platz 231.  Tony hat bei insgesamt 16 World Series of Poker Turnieren teilgenommen, konnte 16-mal kassieren und hat insgesamt Gewinne in Höhe von $ 657.962 mitnehmen können. Nur ein WSOP-Bracelet fehlt ihm weiterhin.

Durch seine Turniergewinne alleine hat er es nicht bis oben auf die Liste gebracht. Denn die wichtigste Quelle seiner Poker-bezogenen Einnahmen besteht aus Online-Spielen. Dazu kommt, dass er Besitzer mehrerer Websites mit Informationen zu Poker ist, z. B. von Pokernews.com, Pokeraffiliateworld.com und Pokerworks.com.  Er ist ein vollendeter Geschäftsmann. In seinem Blog wird er mit den Worten zitiert: “Ich arbeite an einer Vielzahl von Projekten und ich versuche, neue Ideen zu realisieren, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Und immer wieder bewerte ich das neu, was ich erreicht habe, und das, wohin ich gehe.”  Er setzt sich weiter dafür ein, Poker in vielen verschiedenen Regionen der Welt bekannter und populärer zu machen, auch in seiner Heimat Litauen.  Er ist dabei, in Estland das Unternehmen Poker News Consultation aufzubauen, das Gaming-Unternehmen in der Region unterstützen soll, in dem Land ein profitables Geschäft zu betreiben.  Für Poker Personality kandidiert Tony derzeit für den Rob Gardner Memorial Award 2010, mit Jesse May und Anthony Holden als Konkurrenten.