Übersicht: Pokerhände und ihre Wertigkeit

PokerhändePokerfans haben es gut. Es gibt neben der weltweit beliebtesten Variante Texas Hold'em noch zahlreiche andere Pokervarianten wie Omaha, Omaha Hi/Lo, Razz, Five Card Draw, 7 Card Stud, 5 Card Stud, H.O.R.S.E oder Badugi, die alle viel Spielspaß und Spannung versprechen. Was so gut wie alle Pokervarianten gemeinsam haben, ist die Wertigkeit der Pokerhände. Bei den meisten Varianten, mit Ausnahme von Stud-Spielen, haben zudem die verschiedenen Farben (Kreuz, Pik, Herz, Karo) keine Wertigkeit. Beim Stud dagegen richtet sich die Wertigkeit der Farben nach der alphabetischen Reihenfolge der Farben im Englischen. Von unten nach oben: Clubs (Kreuz), Diamonds (Karo), Hearts (Herz), Spades (Pik).

Poker.de listet hier für alle Neulinge, welche mit den Regeln noch nicht sehr vertraut sind, und für Spieler, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen möchten, eine Übersicht aller Pokerhände inklusive ihrer Wertigkeit.

Höchste Karte

Hat ein Spieler nicht mal ein Paar getroffen, zählt seine höchste Karte („High Card“). Die beste High Card ist natürlich ein Ass. Haben zwei oder mehr Spieler am Showdown nur eine High Card, wird diese verglichen. Haben sie die gleiche High Card, vergleichen sie ihre restlichen Karten untereinander, beginnend mit der höchsten. Der Spieler mit den höheren Karten gewinnt.

Paar

Die zweihöchste Pokerhand ist ein Paar. Ein Paar besteht aus zwei Karten mit dem gleichen Wert (z.B. Ass, Dame oder 10). Da sich eine Hand bei Varianten wie Texas Hold’em aus fünf Karten zusammensetzt, können auch die Beikarten, in der Fachsprache Kicker genannt, entscheiden. Die Beikarten werden für den Fall, dass zwei oder mehr Spieler das gleiche Paar haben, beginnend mit dem höchsten Kicker verglichen.

Zwei Paare

Die nächsthöhere Kombination sind zwei Paare. Wenn zwei oder mehr Spieler zwei Paare halten, wird als erstes das jeweils höchste Paar verglichen. Wenn es sich dabei um ein Paar mit dem gleichen Wert handelt, wird das nächst kleinere Paar verglichen. Wenn auch dieses gleich ist, entscheidet die fünfte Karte als Beikarte.

Drilling

Ein Drilling besteht aus drei Karten mit dem gleichen Wert. Haben zwei oder mehr Spieler den gleichen Drilling, entscheidet zuerst die höhere und dann die zweithöchste Beikarte.

Straße

Ein Drilling kann durch die nächsthöhere Hand geschlagen werden, eine Straße, im Pokerjargon Straight genannt. Eine Straße wird aus fünf direkt aufeinanderfolgenden Karten gebildet. Bei zwei oder mehr Spielern mit einer Straße, gewinnt die höchste Straße. Das Ass ist bei Straßen eine spezielle Karte. Es kann sowohl als kleinste als auch als höchste Karte eine Straße vervollständigen: Also entweder als A-2-3-4-5 oder als 10-J-D-K-A.

Flush

Eine höhere Wertigkeit als eine Straße hat der Flush. Für einen Flush werden fünf Karten einer Farbe (Kreuz, Pik, Herz, Karo) benötigt. Haben zwei Spieler einen Flush, entscheiden die höheren Karten.

Full House

Die viertstärkste Pokerhand ist das Full House. Ein Full House besteht aus einem Paar und einem Drilling. Haben zwei oder mehr Spieler ein Full House, wird zuerst der Drilling verglichen. Der höheren Drilling gewinnt. Ist der Drilling auch gleich, gewinnt das höhere Paar.

Vierling

Die drittstärkste Pokerhand besteht aus vier Karten eines Werts, beispielsweise aus vier Königen, und heißt Vierling oder Poker. Haben zwei oder mehr Spieler einen Vierling, gewinnt der höchste Vierling. Haben zwei oder mehr Spieler den gleichen Vierling, entscheidet die fünfte Karte.

Straight Flush

Die zweitstärkste Pokerhand ist der Straight Flush. Ein Straight Flush besteht aus einer Straße in einer Farbe (Kreuz, Pik, Herz, Karo), also aus fünf direkt aufeinanderfolgenden Karten. Haben zwei oder mehr Spieler einen Straight Flush, gewinnt der Spieler mit den höchsten Karten.

Royal Flush

Die höchste und stärkste Pokerhand ist der Royal Flush. Ein Royal Flush besteht aus einer Straße in einer Farbe (Pik, Herz, Karo oder Kreuz), also aus fünf direkt aufeinanderfolgenden Karten, beginnend mit der 10 und endend mit dem Ass.