Razz Poker: Regeln, Strategien und beste Razz Pokerseiten im Netz

Razz PokerRazz Poker ist eine der neueren Poker Varianten und hat sich erst in den letzten Jahren durch das Internet Pokern weltweit verbreitet. Mittlerweile hat die Abwandlung des 7 Card Stud Poker jedoch eine große Fangemeinde und kann auf vielen Pokerseiten in Form von Cash Games, in Mixed Games wie HORSE oder sogar im Turnierformat um richtiges Geld gespielt werden. Razz Poker online ist die Lowball Version von 7 Card Stud, was bedeutet, dass hier die schlechteste Hand und nicht die beste gewinnt. Wir erklären Ihnen hier die neue Poker Variante, bieten einen kurzen Überblick über Einsteigertipps und Strategien und stellen Ihnen zudem die Online Poker Razz Seiten im Internet vor, die sich besonders gut für Zocker aus Deutschland eignen.

Das bieten die besten Razz Pokerseiten online

  • Razz Cash Game Tische mit vielen verschiedenen Einsatzstufen
  • Razz Turniere um Echtgeld
  • Ein hohes Spieleraufkommen an Razz Tischen
  • Einen großen Willkommensbonus und ein ansprechendes Aktionsprogramm
  • Einfache Ein- und Auszahlungen mit vielen verschiedenen Zahlungsdiensten für Deutschland

Wir haben PartyPoker zu dem Testsieger des Monats Juli 2017 unter den Online Razz Pokerseiten erklärt.

Die besten Pokerräume Deutschlands

Die Razz Poker Regeln: So funktioniert Razz Poker

Razz PokerIm Grunde funktioniert Razz Poker wie 7 Card Stud, nur umgekehrt. Zudem gibt es zwei Ausnahmen:

  1. Das Ass ist die niedrigste Karte, danach ist die Kartenwertung aufsteigend von 2 bis K wie gehabt.
  2. Straße und Flush gibt es beim Razz Poker nicht.

Ansonsten bleiben die Werte der Poker Blätter genau gleich wie bei allen anderen bekannten Poker Varianten. Wie bei Stud Poker Versionen üblich, gibt es beim Razz keine Gemeinschaftskarten. Zu Beginn erhält jeder Spieler drei Karten. Darauf folgen vier weitere Karten, die jeweils einzeln ausgegeben werden, und vor deren Ausgabe Wettrunden mit den Optionen Check oder Call (schieben oder Einsatz begleichen), Bet oder Raise (wetten oder erhöhen) und Fold (aussteigen)

erfolgen. Am Ende einer Runde müssen alle Spieler, die weiterhin um den Pot mitspielen möchten, den Höchsteinsatz eines Gegenspielers beglichen haben. Beim Razz sind vier der insgesamt sieben Karten offen für alle Spieler am Tisch einsehbar, drei Karten sind verdeckt und somit nur dem Besitzer bekannt. Die fünf vorteilhaftesten Karten dieser sieben, also beim Razz die schlechtesten, zählen als die gültige Hand. Beim Showdown, also wenn nach der Wettrunde nach der siebten Karte noch zwei oder mehr Spieler im Spiel sind, gewinnt schließlich der Spieler den Pot, der nach den bekannten Poker Regeln und Wertigkeiten die Kartenkombination mit dem geringsten Wert bilden kann.

Die Spielabläufe beim Razz Poker in der Übersicht:

  1. Vor dem Austeilen der Starthand setzt jeder Spieler ein Ante. Blinds gibt es nicht. Danach erhalten alle Spieler reihum drei Karten, wovon zwei verdeckt sind und eine offen für alle einsehbar ist.
  2. Der Spieler mit der höchsten offenen Karte muss das Bring In leisten, das zuvor mit dem Tischlimit festgelegt wurde. Dieses Bring In müssen alle Spieler begleichen, die ihre Starthand spielen und weiter am Spiel teilnehmen möchten.
  3. Nach dieser ersten Setzrunde erhalten die Spieler ihre vierte Karte offen (Fourth Street). Danach erfolgt wieder eine Setzrunde, die der Spieler mit der niedrigsten offenen Kombination beginnt. Genauso verhält es sich mit den Karten fünf und sechs (Fifth und Sixth Street).
  4. Die siebte Karte (Seventh Street oder River) wird verdeckt ausgegeben und ist somit die dritte verdeckte Karte, die die Spieler auf der Hand halten. Auch nach dem Austeilen der siebten Karte kommt es noch einmal zu einer Setzrunde.
  5. Sind danach immer noch zwei oder mehr Teilnehmer im Spiel um den Pot, kommt es zum Showdown. Dabei werden die verdeckten Karten aufgedeckt und dann offen für alle einsehbar die fünf Karten mit der insgesamt schwächsten Wertung präsentiert. Hat man eine Kombination aus fünf verschiedenen Karten, zählt dabei die höchste Karte als Wertung und die niedrigeren Karten werden ignoriert. Kommt es trotzdem zu einem Gleichstand, zählt die zweithöchste usw.

Bei Razz ist es besonders wichtig, seine Starthände mit Bedacht auszuwählen und die offenen Karten auf dem Tisch sowie die Handlungen Ihrer Gegner im Auge zu behalten, um diesen einen Schritt voraus zu sein!

Razz Tipps und Strategien

  • Behalten Sie die offenen Karten der Gegenspieler im Auge, denn diese erlauben Ihnen Rückschlüsse auf die verbliebenen Karten im Deck und die Wahrscheinlichkeit für Sie, eine vorteilhafte oder unvorteilhafte Karte zu erhalten
  • Bluffs und Slow Play sind beim Razz aufgrund der meist festen Tischlimits nicht besonders gewinnbringend
  • Spielen Sie nur aussichtsreiche Starthände

Wie bei allen Poker Varianten mit offenen Karten sollten Sie sich auch beim Razz Poker schnell aneignen, die offenen Karten der Gegenspieler (Door Cards) bei Ihren Entscheidungen zu berücksichtigen. Die vielen offenen Karten auf dem Tisch erlauben es Ihnen abzuschätzen, wie hoch die Chance ist eine bestimmte vorteilhafte oder unvorteilhafte Karte zu erhalten. Besonders erfahrene Spieler oder Mathematik begeisterte Zocker errechnen trotz der schnellen Spielabläufe während der Runden ständig die prozentuale Wahrscheinlichkeit auf Outs. So verschaffen Sie sich einen Vorteil, da Sie Ihre Chancen perfekt abschätzen und Ihre Entscheidung nach den vorhandenen Wahrscheinlichkeiten treffen können. Um dies ohne Einsatz von Echtgeld zu trainieren, bieten viele Pokerseiten die Möglichkeit, in Übungspokerräumen Razz Poker kostenlos zu spielen. Nutzen Sie dieses Angebot, um sich mit der außergewöhnlichen Variante des Kartenspiels vertraut zu machen und Strategien auszuprobieren.

Da Razz genauso wie 7 Card Stud meist im Fixed Limit Modus gespielt wird, können Sie hier nur Bets in vorgegebener Höhe machen. So sind hier in der Regel deutlich mehr Hände lange im Spiel und es kommt wesentlich öfter zu Showdowns als zum Beispiel beim Texas Hold'em. Deshalb sollten Sie die Finger von Bluffs lassen, bei denen Sie keine Chance haben, den Pot bei einem Showdown zu gewinnen. Trotzdem können Sie natürlich im Hinblick auf Ihre Kombination aus offenen und verdeckten Karten versuchen, den Gegner auszutricksen. Das Fixed Limit ist auch der Grund, warum ein Slow Play beim Razz kaum einen Sinn macht. Beim Texas Hold'em ist es zum Beispiel erfolgsversprechend, eine richtig gute Hand zögerlich zu spielen und mit kleinen Bets und Raises den Pot langsam anzufüttern, um in den letzten Setzrunden einen hohen Einsatz zu spielen und zu hoffen, dass man einen Gegner auf die falsche Fährte geführt hat und dieser den Einsatz mitgeht. Fällt die Möglichkeit der hohen Bets in den letzten Setzrunden beim Fixed Limit Razz weg, macht das Slowplay wenig Sinn.

Die besten Razz Pokerseiten für Deutschland 2017

Wenn Sie nach guten Pokerseiten mit einem ansprechenden Angebot an Razz Poker online suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Wir haben uns die verschiedenen Pokerräume für Deutschland näher angesehen und zeichnen hier die Anbieter aus, die die besten Möglichkeiten zum Razz Pokern im Internet bereitstellen. Diese Pokerseiten glänzen zum einen durch die zahlreichen Möglichkeiten, Razz an Cash Game Tischen oder in Turnieren zu spielen, und zum anderen durch eine technisch besonders ausgereifte Software, ein großartiges Spielangebot, tolle Bonusaktionen und einen schnellen und kompetenten Kundenservice. Sehen Sie sich die besten Online Poker Razz Anbieter 2017, die es in unsere Top Liste auf dieser Seite geschafft haben, in unseren Pokerseiten Bewertungen genauer an und wählen Sie schließlich Ihren Favoriten, um noch heute mit dem Razz online Spiel um echte Euros zu beginnen.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was ist Razz?

Razz ist eine von 7 Card Stud Lo abgewandelte Pokervariante. Ein wesentlicher Punkt, in dem sich Razz von den meisten anderen Versionen von Poker unterscheidet, ist, dass die niedrigste Hand im Showdown gewinnt und Asse die niedrigste Wertung haben. Außerdem gibt es bei Razz keine Straights oder Flushes. Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler zwei verdeckte Karten und eine offene. Auf die erste Kartenverteilung folgt die erste Einsatzrunde. Es gibt anschließend, sofern mindestens zwei Spieler in der Hand bleiben, vier weitere Einsatzrunden bei Razz, vor denen Spieler jeweils entweder eine offene oder eine verdeckte Taschenkarte ausgeteilt bekommen. Im Showdown wird dann die gewinnende Hand aus den jeweils drei verdeckten und vier offenen Karten eines jeden Spielers ermittelt.

Ist Razz eine beliebte Pokervariante?

Was die Beliebtheit des Spiels angeht, ist Razz ganz klar eine der aufsteigenden Pokervarianten. So ist Razz beispielsweise fester Bestandteil der Side Events, die gleichzeitig mit der WSOP, der Poker Weltmeisterschaft in Las Vegas, gespielt werden. Auch online lassen sich immer mehr Mitspieler für Razz finden.

Kann man Razz online um echtes Geld spielen?

Ja, allerdings wird Razz noch immer nicht standardmäßig von Online Pokerräumen angeboten. Sie werden also im Allgemeinen nur bei den größeren der Online Pokerseiten Razz Pokerspiele finden. Besuchen Sie für weitere Einzelheiten die Homepages der Online Pokerräume auf unserer Webseite.

Ist Razz ein Glücksspiel?

Man kann sagen, dass Poker, ganz gleich in welcher Variation, immer eine Kombination aus Glücks- und Strategiespiel darstellt. D. h. Glück wird, zumindest kurzfristig, oft einen unvorhergesehenen Einfluss auf Ihre Spielergebnisse haben. Gleichzeitig sind es jedoch diejenigen Spieler, die die Strategie des Pokerspiels gemeistert haben, die auf lange Sicht kontinuierlich Profit beim Poker machen.

Ist Razz leicht zu erlenen?

Obwohl es auf den ersten Blick komplexer erscheint als beispielsweise Texas Hold'em, braucht es nicht viel mehr als einen Abend oder auch nur ein paar Runden am Razz Tisch, um dieses Pokerspiel zu erlernen. Wollen Sie das Spiel allerdings meistern, werden Sie auch einige Arbeit in Ihre strategische Vorgehensweise stecken müssen.