Poker Wahrscheinlichkeiten berechnen: Anleitung und Poker Odds Rechner

Alle Tipps und Strategien von Poker.de:

  1. Tipps für Anfänger
      Tipps für Anfänger
    1. Poker Regeln
    2. Hände
    3. Texas Hold'em
    4. Texas Hold'em Cash Games
    5. Top 10 Tipps
    6. Glossar
  2. Grundlegende Strategien
      Grundlegende Strategien
    1. Gewinnchancen & Odds
    2. Position
    3. Bluffen
    4. Semi Bluffs
    5. Blätter schützen
    6. 5-10 Regel
    7. Pot Control
    8. Komfortlevel
    9. Value Bets
    10. River Play
    11. Turn Play
    12. Heads Up
  3. Strategien für Fortgeschrittene
      Strategien für Fortgeschrittene
    1. Implied Pot Odds
    2. Reverse Implied Odds
    3. Short Stacks
    4. Fehler beim Limit Aufstieg
    5. Spielplan
    6. Way Ahead, Way Behind
  4. Online Poker
      Online Poker
    1. Online Sit'n'Gos
    2. Online MTTs
    3. Online Cash Games
    4. Online Freerolls
    5. Poker Bonus Guide
  5. Live Poker
      Live Poker
    1. Live Turniere
    2. Online vs Offline
    3. Alle wichtigen Live Turniere
  6. Psychologie und Mindset
      Psychologie und Mindset
    1. Tilt
    2. Bad Beats
    3. Tells
  7. Andere Poker Varianten
      Andere Poker Varianten
    1. Omaha
    2. Omaha Starthände
    3. 5 Card Draw
    4. Pineapple Poker
    5. 7 Card Stud
    6. Triple Draw Lowball

Poker Odds Das Berechnen von Poker Wahrscheinlichkeiten gehört zum Grundwissen eines jeden ambitionierten Spielers. Wenn Sie in der Lage sind, Poker Odds zu berechnen, haben Sie ein mächtiges Handwerkszeug, denn Sie wissen dadurch immer ganz genau, wie hoch Ihre Gewinnwahrscheinlichkeit ist. Wir möchten Ihnen mit diesem Guide helfen, sich das grundlegende Wissen anzueignen, um Poker Wahrscheinlichkeiten berechnen zu können. Außerdem finden Sie hier unseren kostenlosen Poker Rechner. Es handelt sich um einen Poker Odds Calculator, der Ihnen dabei hilft, Ihre Gewinnchancen während eines laufenden Spiels zu berechnen und knifflige Situationen bei der Aufarbeitung besser zu verstehen.

Poker Odds Calculator

Der Poker.de Odds Rechner

Poker Odds Dieser Poker Wahrscheinlichkeiten Rechner erlaubt es Ihnen, bestimmte Spielsituationen nachzustellen und dadurch nach einer Hand herauszufinden, ob and wann Sie einen Fehler gemacht haben. Doch dank der einfachen Handhabung dieses Poker Odds Calculators können Sie diesen sogar während des laufenden Spiels auf einer Online Pokerseite verwenden. Auf allen von uns empfohlenen Seiten ist der Rechner erlaubt und kann ohne Probleme eingesetzt werden.

Schritt für Schritt Anleitung

Die Bedienung des Rechners ist intuitiv und so benötigen Sie nur wenige Sekunden, um die benötigten Daten einzutragen, damit Ihnen der Poker Wahrscheinlichkeiten Rechner ein Ergebnis liefert:

  1. Wählen Sie Ihre Poker Variante und die Anzahl der Spieler am Tisch
  2. Wählen Sie in der Kartenübersicht unter dem Pokertisch Ihre erste und zweite Karte aus. Klicken Sie dafür einfach zunächst auf die Farbe und dann auf die Zahl.
  3. Danach können Sie am virtuellen Tisch des Poker Rechners selbst manuell verschiedene Karten Ihrer Gegenspieler anklicken oder dem Flop und Turn die entsprechenden Karten zuweisen.
  4. Sind Sie sich also zum Beispiel sicher, dass Spieler 2 aufgrund eines Pre-Flop Raises mindestens ein Ass hält, können Sie diesem die Karte zuweisen und sehen anschließend, wie Ihre Chancen stehen.
  5. Sie können Karten beliebig wieder löschen und austauschen, indem Sie die gewünschte Karte auswählen und auf das X klicken.

Wobei hilft der Rechner?

Wie schon beschrieben, können Sie den Odds Calculator sogar während des Spiels einsetzen und sich dadurch einen Vorteil über Ihren Gegenspieler verschaffen. Vor allem eignet sich das Poker Tool aber dafür, wenn Sie sich ein Replay Ihrer Hand Historie ansehen und zu verstehen versuchen, warum Sie eine Hand verloren haben. So finden Sie heraus, ob es sich wirklich um einen Bad Beat gehandelt hat oder Sie vielleicht einen Fehler beim Spielen bzw. beim Einschätzen der Gegner gemacht haben.

Außerdem können Sie mit dem Wahrscheinlichkeiten-Rechner verschiedene Szenarien durchspielen, sodass Sie beim nächsten Mal, wenn Sie Online oder Live Poker spielen, bestens gewappnet sind und genau wissen, was Sie tun müssen. Poker Profis, egal ob aus der Online- oder Live-Szene, empfehlen, nach jedem Turnier oder jeder Poker-Session eine umfangreiche Analyse vorzunehmen und die Hände zu betrachten, die man verloren und gewonnen hat. Nach 4 bis 6 Stunden Poker sollten Sie mindestens eine Stunde mit der Analyse verbringen und dabei den Poker Odds Rechner zu Rate ziehen, um für die Zukunft zu lernen und Ihr Spiel nachhaltig verbessern zu können.

Wahrscheinlichkeiten berechnen - So berechnen Sie Ihre Gewinnchancen am Pokertisch

Gerade wenn Sie Live Poker spielen oder es beim Online Poker schnell gehen muss, sollten Sie das Berechnen von Poker Odds im Kopf lernen. Dieser Guide ist vor allem für Spieler geeignet, die schon etwas Erfahrung mit Texas Hold'em haben und nun nach Möglichkeiten suchen, ihr Spiel noch weiter zu verbessern. Wir erklären Ihnen schnell und verständlich, wie Sie Poker Wahrscheinlichkeiten im Kopf berechnen und sich dadurch einen Vorteil verschaffen können.

1. Outs berechnen

Bevor Sie Ihre Gewinnwahrscheinlichkeit ausrechnen können, müssen Sie zunächst Ihre Outs erkennen und berechnen.

Outs sind alle Karten im Deck, die Ihre Hand höchstwahrscheinlich zur stärksten Hand am Tisch machen.

Wir zeigen Ihnen an einem Beispiel, wie sich die Anzahl Ihrer Poker Outs berechnen lässt:

Ihre Hand Community Cards (Flop + Turn) Vermutliche Hand des Gegners Outs
karte, karte karte, karte, karte, karte karte + karte

ODER

karte + karte

ODER

karte + karte

karte, karte, karte, karte, karte, karte, karte, karte, karte
Sie halten eine Suited-Hand und brauchen drei weitere Karten in Ihrer Farbe, um einen Flush zu erzielen. Die vier ersten Community Cards zeigen zwei weitere Pik-Karten. Der River muss nun ein Pik sein, damit Sie Ihren Flush erhalten. Sie haben die Pre-Flop Action Ihres Gegners sowie seine Aktionen nach dem Flop beobachtet und setzen ihn auf das Top Pair oder einen Drilling. Jede Karte mit der Farbe Pik hilft Ihnen dabei, den Gegner zu schlagen. Insgesamt befinden sich noch 9 weitere Karten mit der Farbe im Deck, was Ihnen 9 Outs beschert.

2. Gewinnchancen ausrechnen

Sie brauchen also eine Ihrer 9 Out-Karten auf dem River, um die Hand zu gewinnen. Wenn Sie sich über die Anzahl Ihrer Outs im Klaren sind, können Sie ganz einfach Ihre Chance auf den Gewinn des Pots und damit Ihre Poker Odds ausrechnen. Folgen Sie dabei folgender Formel:

Unbekannte Karten - Outs = Schlechte Karten (Karten, die Ihrem Gegner helfen)

Schlechte Karten : Outs = Odds

In unserem Beispiel gibt es noch 46 Karten, die Sie nicht kennen: 52 - 2 Hole Cards - 4 Community Cards = 46

Entsprechend rechnen Sie: 46 - 9 = 37

Ihre Odds sind also 37 : 9 = 4,1. Dadurch liegt Ihre Gewinnchance also etwa bei 4 zu 1 bzw. 20 %.

3. Pot-Odds: Mit welchen Odds sollte man eine Hand spielen?

Wenn Sie nun also wissen, wie hoch Ihre Gewinnwahrscheinlichkeit ist, müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die Bet des Gegners callen oder nicht. Grundsätzlich sollten Sie den gesetzten Betrag Ihres Gegners immer dann callen, wenn die Pot Odds den Wert Ihrer Odds übersteigen.

Sind also bei unserem Beispiel 40 Euro im Pot und der Gegner spielt 10 Euro an, können Sie mit dem Einsatz von 10 Euro 50 Euro gewinnen. Die Pot Odds sind damit 50:10, also 5:1, und höher als Ihre Odds von 4:1. Würden Sie nun also fünf Hände spielen, gewinnen Sie im Durchschnitt einmal den Pot, was Ihnen reicht, um Gewinn aus der Hand zu ziehen. Wären bei unserem Beispiel nur 20 Euro im Pot, sollten Sie die 10 Euro Bet Ihres Gegners nicht callen, da die Pot Odds lediglich 3:1 und damit geringer sind, als Ihre eigenen Odds.

Faustregel:

Callen Sie immer, wenn die Pot Odds höher sind als Ihre Odds auf den Gewinn einer Hand!

Die Poker Odds im Überblick

Poker Rechner Wenn Sie langsam etwas Erfahrung mit dem Berechnen von Poker Wahrscheinlichkeiten sammeln, werden Sie schnell merken, dass es einige Grundwerte gibt, die immer gleich bleiben. Wenn Sie diese Werte verinnerlicht haben, können Sie in Sekundenschnelle ausrechnen, ob sich ein Call für Sie lohnt oder nicht. Nachfolgend finden Sie einen Überblick, über alle Gewinnwahrscheinlichkeiten, basierend auf Ihrem Draw:

Ihre Hand Outs Odds (nach Flop) Odds (nach Turn)
Gutshot Straight Draw + Flush Draw 12 1,2:1 2,8:1
Flush Draw 9 2:1 4,1:1
Open-Ended Straight Draw 8 2:1 4,8:1
Zwei Overcards 6 3:1 6,7:1
Ein Paar mit Draw zu Two Pair oder Drilling 5 4:1 8,2:1
Gutshot Straight Draw 4 5:1 10,5:1
Eine Overcard 3 7:1 14,3:1
Set Draw 2 11:1 22:1

Poker Mathematik für Fortgeschrittene - Implied Pot Odds, Expected Value und mehr

Wenn Sie sich noch tiefgründigeres Wissen über Poker Odds und Gewinnwahrscheinlichkeiten aneignen möchten, haben wir noch einige weitere Guides für Sie, die Ihnen dabei helfen, Ihr Wissen über Poker Mathematik auszuweiten und sich damit noch weitere Vorteile zu erarbeiten. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Begriffe hier kurz vor und verweisen Sie dabei direkt zu den weiteren Anleitungen.

Implied Pot Odds und Reverse Implied Odds

Der Begriff Implied Odds oder Implied Pot Odds bezeichnet die modifizierten Pot Odds beim Spielen eines Draws. Diese Odds berücksichtigen auch, dass man von Mitspielern noch zusätzliche Einsätze bekommen kann, wenn aus einem aussichtsreichen Blatt eine starke Hand wird. Also berücksichtigen diese im Gegensatz zu den Pot Odds nicht nur die Einsätze, die der Gegner schon gebracht hat, sondern auch die Einsätze, die er zukünftig noch in den Pot einzahlen könnte. Implied Odds lassen sich relativ einfach berechnen: „Möglicher zu erwartender Gewinn“ geteilt durch den „Zu zahlenden Einsatz“.

Etwas komplizierter wird es bei den Reverse Implied Odds. Hier handelt es sich um verlustbereinigte Pot-Odds, die also auch schon Verluste einberechnen, falls die Gegner im Laufe der Runde ihre Hände noch verbessern können oder bereits eine bessere Hand halten.

Hier erfahren Sie mehr:

Expected Value (Erwartungswert) und Pot Equity

Ein weiterer wichtiger Begriff aus der Poker-Mathematik lautet Expected Value (EV), auf deutsch „Erwartungswert“. Der EV beziffert den Gewinn oder Verlust in einer konkreten Spielsituation, den Sie zu erwarten haben. Er wird berechnet, indem die Wahrscheinlichkeiten und Auszahlungen aller weiteren Spielverläufe berücksichtigt werden. Der EV bildet die Summe der multiplizierten Wahrscheinlichkeiten aller Spielverläufe.

Die Pot Equity ist der Anteil, den ein Spieler zum Preispool beigetragen hat. Die Equity beschreibt die durchschnittlichen Gewinnchancen bzw. die zu erwartende Auszahlung.

Alle Tipps und Strategien von Poker.de:

  1. Tipps für Anfänger
      Tipps für Anfänger
    1. Poker Regeln
    2. Hände
    3. Texas Hold'em
    4. Texas Hold'em Cash Games
    5. Top 10 Tipps
    6. Glossar
  2. Grundlegende Strategien
      Grundlegende Strategien
    1. Gewinnchancen & Odds
    2. Position
    3. Bluffen
    4. Semi Bluffs
    5. Blätter schützen
    6. 5-10 Regel
    7. Pot Control
    8. Komfortlevel
    9. Value Bets
    10. River Play
    11. Turn Play
    12. Heads Up
  3. Strategien für Fortgeschrittene
      Strategien für Fortgeschrittene
    1. Implied Pot Odds
    2. Reverse Implied Odds
    3. Short Stacks
    4. Fehler beim Limit Aufstieg
    5. Spielplan
    6. Way Ahead, Way Behind
  4. Online Poker
      Online Poker
    1. Online Sit'n'Gos
    2. Online MTTs
    3. Online Cash Games
    4. Online Freerolls
    5. Poker Bonus Guide
  5. Live Poker
      Live Poker
    1. Live Turniere
    2. Online vs Offline
    3. Alle wichtigen Live Turniere
  6. Psychologie und Mindset
      Psychologie und Mindset
    1. Tilt
    2. Bad Beats
    3. Tells
  7. Andere Poker Varianten
      Andere Poker Varianten
    1. Omaha
    2. Omaha Starthände
    3. 5 Card Draw
    4. Pineapple Poker
    5. 7 Card Stud
    6. Triple Draw Lowball