Die besten Texas Hold'em Pokerseiten für Spieler aus Deutschland 2017

Texas Hold'em PokerTexas Hold'em Poker ist die beliebteste Variante des Kartenspiels im Netz. So werden auf den verschiedenen Echtgeld Pokerseiten für Deutschland zwar auch allerhand anderer Poker Versionen wie Omaha, Stud oder Draw Poker angeboten, die Mehrzahl der Sit 'n' Gos, Cash Game Tische und fast alle Internet Poker Turniere finden jedoch in Texas Hold'em statt. Hold'em ist vor allem deshalb so reizvoll und erfuhr in den Jahren 2002 bis 2005 einen beispiellosen Hype, der bis heute anhält, weil hier das Geschick und die Erfahrung das Pokerspiel deutlich stärker beeinflussen als der Glücksfaktor. Auch wenn alle Pokerseiten hauptsächlich die populärste Poker Variante offerieren, sollten Sie als Online Poker Texas Hold'em Zocker vor allem darauf achten, dass Sie sich bei einem Pokerraum registrieren, der ein besonders gutes Texas Hold'em Online Poker Angebot bereitstellt. Hier finden Sie alle Infos zu den besten Echtgeld Webseiten mit der beliebtesten Poker Variante in Deutschland und erfahren mehr zu den Texas Hold'em Regeln.

Das bieten Ihnen die besten Texas Hold'em Seiten

  • Ein hohes Spieleraufkommen für das Spiel rund um die Uhr
  • Viele Texas Hold'em Cash Games, an denen auf vielen verschiedenen Einsatzstufen gespielt werden kann
  • Eine ausgezeichnete Auswahl an Turnieren und Sit 'n' Gos
  • Einen großen Willkommensbonus und viele weitere Sonderaktionen und Boni
  • Sicheres und faires Texas Hold'em Spiel im Netz

Im Juli 2017 ist unser Testsieger unter den Texas Hold'em Online Pokerseiten: PartyPoker.

Die besten Pokerräume Deutschlands

Texas Hold'em Regeln - So spielt man die beliebteste Poker Variante

Texas Hold'em PokerBeim Texas Hold'em Poker erhält jeder Spieler am Tisch (zwei bis 10 Spieler) zwei verdeckte Karten (Hole Cards). Danach werden nach bestimmten Vorgaben insgesamt fünf Karten (Community Cards) in der Mitte des Tisches platziert. Diese fünf Karten haben gewissermaßen alle Spieler gleichermaßen auf der Hand. So verfügen Sie also über insgesamt sieben Karten. Die besten und für Sie vorteilhaftesten fünf dieser Karten stellen Ihre eigentliche Hand dar, die am Ende darüber entscheidet, ob Sie gewinnen oder verlieren.

Dabei gibt es verschiedene Wertigkeiten von Kartenkombinationen:

Der Spielablauf einer Texas Hold'em Poker Hand ist dabei immer gleich und Setzrunden wechseln sich mit dem Aufdecken von Karten ab. Dies geschieht beim Online Texas Hold’em Pokerspiel automatisch und Sie müssen sich nur auf ihr Spiel konzentrieren.

  1. Noch bevor die beiden Hole Cards an die Spieler ausgegeben werden, müssen die beiden nachfolgenden Spieler des Dealers, der nach jeder Hand einen Platz im Uhrzeigersinn weiterwandert, ihre Blinds setzen. Der Big Blind (des zweiten Spielers nach dem Dealer) ist der Grundeinsatz, den jeder Spieler leisten muss, um an der Spielrunde teilzunehmen. Der Small Blind (erster Spieler nach dem Dealer) ist immer der halbe Big Blind.
  2. Haben die beiden Spieler ihren Blind hinterlegt und somit erstes Echtgeld in den Pot geworfen, erhält jeder Spieler seine beiden Hole Cards. Jeder Spieler darf dabei nur seine eigenen beiden verdeckten Karten einsehen.
  3. Nun können die Spieler reihum entscheiden, ob sie den Big Blind begleichen wollen, um an der Spielrunde teilzunehmen. Die Spieler, die nicht schon zuvor Small oder Big Blind setzen mussten, haben auch die Möglichkeit zu passen und somit ohne verlorenen Einsatz die Runde zu pausieren. Es kann auch bereits, bevor die ersten Community Cards aufgedeckt werden, erhöht werden. Daraufhin müssen alle Spieler am Tisch den erhöhten Einsatz begleichen, wenn sie sich die Gemeinschaftskarten in der Mitte des Tisches ansehen möchten.
  4. Haben alle Spieler ihre Entscheidung getätigt und sind ausgestiegen oder haben den höchsten Einsatz am Tisch beglichen, werden die ersten drei Community Cards aufgedeckt. Der sogenannte Flop formt nun zusammen mit Ihren Hole Cards Ihre vorläufige Hand aus fünf Karten. Nun beginnt das rechnen, kalkulieren, einschätzen und bluffen. Welche Wertigkeit hat ihr Blatt? Ist es aufgrund der bekannten Community Cards möglich, dass der Gegner ein besseres Blatt hält? Wie hoch ist die Chance, dass eine bestimmte Karte, die Ihnen noch für eine starke Hand fehlt, mit den letzten beiden Karten in den Community Cards landet und Sie zum sicheren Sieger macht? Wie groß ist die Gefahr, dass der Gegner in den letzten zwei Runden noch eine Karte bekommt, die ihm hilft Sie zu übertrumpfen? Wie hoch müssen Sie anspielen, um Ihre Hand zu verteidigen? Wo liegt Ihre eigene Schmerzgrenze, um sich die restlichen Karten anzusehen?
  5. Nun erfolgt eine Setzrunde, in der die Spieler reihum checken bzw. callen, also schieben oder den Höchsteinsatz in der aktuellen Runde begleichen, folden, also passen oder raisen, also erhöhen. Haben alle Spieler gepasst oder den Höchsteinsatz in dieser Runde beglichen, wird die vierte Community Karte, der Turn, aufgedeckt.
  6. Nun hat jeder Spieler also sechs Karten zur Auswahl, um sich eine Hand aus den besten fünf Karten zu bilden. Nachdem der Turn aufgedeckt wurde, kommt es wieder zu einer Setzrunde, die genauso abläuft, wie nach dem Flop.
  7. Ist diese Setzrunde zu Ende, wird die fünfte und letzte Karte, der River, aufgedeckt. Auch nach dieser Karte kommt es noch einmal zur Setzrunde, die gleichzeitig Ihre letzte Chance darstellt, bei einem sicheren Sieg den Gegner bis auf den letzten Euro auszuquetschen, einen Bluff bis auf die Spitze zu treiben oder die potenziellen Konkurrenten um den Gewinn des Pots mit einem hohen Anspiel zur Aufgabe zu bewegen.
  8. Wurden in der letzten Setzrunde die Höchsteinsätze von mindestens zwei Spielern beglichen, kommt es zum Showdown und beide Spieler legen ihre persönlichen Karten offen. Gewonnen hat nun derjenige, der die höherwertige Hand hält. Bei einem Unentschieden wird der Pot geteilt.

Drei einfache Texas Hold'em Tipps

  1. Lernen Sie, Ihre Gegenspieler einzuschätzen
  2. Eignen Sie sich an, während des Spiels Wahrscheinlichkeiten zu berechnen, um Ihre Chancen besser einschätzen zu können
  3. Versuchen Sie, selbst möglichst undurchsichtig zu bleiben und verwirren Sie die Gegenspieler bewusst

Beim Texas Hold'em Poker geht es vor allem darum, den Wert des eigenen Blattes zu bestimmen und den Gegner zu lesen, also abzuschätzen, ob dessen verdeckte Karten stärker sind als Ihre. So können Sie auf zwei verschiedene Arten beim Texas Hold'em gewinnen. Entweder schaffen Sie es, alle Gegenspieler zum Aussteigen zu bewegen, noch bevor die Karten aufgedeckt werden, oder Sie haben tatsächlich die beste Hand und gewinnen am Ende. Die Einschätzung der Gegenspieler (Read), das Handeln nach errechneten Wahrscheinlichkeiten und das clevere manipulieren des Bildes, das die Gegenspieler von Ihnen und Ihrer Spielweise haben, sind die drei Grundvoraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um Online Poker Texas Hold'em erfolgreich zu spielen.

Es ist die einzigartige spannungsgeladene Atmosphäre von No Limit Texas Hold'em Pokerspielen, die diese Pokervariante zum weltweiten Favoriten macht.

Die besten Texas Hold'em Poker online Seiten für Deutschland

Texas Hold'em PokerWenn Sie Online Poker Texas Hold'em im Internet um Echtgeld spielen möchten und noch auf der Suche nach vertrauenswürdigen und für deutsche Spieler besonders vorteilhaften Seiten sind, sind Sie bei uns auf Poker.de genau richtig. Wir haben all die Pokerseiten im Internet ganz genau unter die Lupe genommen, die Texas Hold'em Poker für Deutschland offerieren. Nach verschiedenen Kriterien wie Besucherzahlen, Angebote an Texas Hold'em Spielen, Willkommensbonus, Prämienprogramm, Banking Optionen und natürlich Sicherheit und Seriosität haben wir diese Pokerräume untersucht und beurteilt. Sehen Sie sich unsere Top Liste der besten Online Poker Texas Hold'em Anbieter 2017 auf dieser Seite einmal näher an und entscheiden Sie sich dann für eine der Top Adressen für Texas Hold'em Poker online in Deutschland.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Ist Texas Hold'em eine beliebte Pokervariante?

Ja, es handelt sich bei Texas Hold'em tatsächlich um die beliebteste aller Pokervarianten. Hierzu haben neben dem scheinbar einfachen und dennoch anspruchsvollen Spielkonzept ein großes Interesse der Medien und die Geschichte dieses Kartenspiels geführt. Für viele Spieler ist Texas Hold'em gleichbedeutend mit Poker. Dies spiegelt sich natürlich im Angebot der Online Pokerseiten wider. So ist Texas Hold'em bei weitem die meistgespielte Pokervariante im Internet. Dies trifft ebenso auf Spielbanken zu.

Kann man Hold'em online um Echtgeld spielen?

Ja, die große Mehrheit aller Online Echtgeld Pokerspiele sind Texas Hold'em Spiele. D. h. Sie werden bei wirklich jeder Online Pokerseite eine große, wenn nicht riesige Auswahl an Texas Hold'em Spielen finden. No Limit stellt dabei die gängigste Form dar, nicht zuletzt, weil diese zu den spektakulären Momenten führt, für die Poker bekannt ist. Doch es lassen sich auch viele Fixed Limit und Pot Limit Spiele finden.

Ist Texas Hold'em ein Glücksspiel?

Texas Hold'em kombiniert, genau wie alle anderen Pokervarianten, Glück mit Können. Es ist diese Mischung, die Poker so mitreißend, und gelegentlich auch frustrierend macht. Kurzum, Glück spielt immer eine Rolle bei Texas Hold'em. Doch Spieler, die das Spiel mit rationaler Strategie und Logik angehen, haben dennoch immer die besten Gewinnchancen. Und auf lange Sicht sind es diese Spieler, die kontinuierlich Gewinne erzielen.

Ist Hold'em leicht zu erlernen?

Ja, dennoch sind die Feinheiten des Spiels komplexer, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Denken Sie daran, dass Sie Poker, im Gegensatz zu Casinospielen, gegen andere Menschen spielen. Deshalb ist Poker schlagbar. Doch dies bringt auch einen bedeutenden psychologischen Aspekt mit ins Spiel. Um erfolgreich im Texas Hold'em Spiel zu sein, müssen Sie sich auch mit diesem Teil der Strategie beschäftigen. Um es mit den Worten der Poker Legende Mike Sexton zu sagen: Poker lässt sich in wenigen Minuten erlernen, doch man kann es ein Leben lang perfektionieren.

Muss man seine Texas Hold'em Online Gewinne versteuern?

In Deutschland wird hierbei ganz klar zwischen Freizeitspielern und Profi Spielern unterschieden. Freizeitspieler müssen Ihre Gewinne generell nicht versteuern. Bestreitet ein Pokerspieler jedoch den Großteil seines Lebensunterhaltes mit Poker, wird dies vom deutschen Staat entsprechend als ein Gewerbe angesehen und die Gewinne versteuert. Viele professionelle deutsche Pokerspieler wandern deshalb in Gerichtsbarkeiten aus, in denen Gewinne aus dem Glücksspiel steuerfrei sind und außerdem das Wetter besser ist, wie Malta oder Gibraltar.