In welchen Casinos kann ich in Deutschland am besten Pokern?

Poker Casinos / SpielbankenDank dem Internet-Boom und den Breitbandverbindungen, können Poker-Fans schon seit Jahren ihrem Hobby bestens von zu Hause nachgehen. Doch nur in einem echten, landbasierten Casino können Pokerspieler die besondere Live-Atmosphäre sowie das einzigartige Flair erleben und genießen. Nur in den Spielbanken können Pokerfans Kontakte zu dem Dealer und zu den Mitspielern pflegen. Nur in den Casinos können sie Gleichgesinnte kennenlernen und Kontakte knüpfen. Poker.de gibt einen Überblick über die deutsche Casino-Szene und stellt die besten Spielbanken zum Pokern vor.

Rechtliche Lage

Poker Casinos / SpielbankenIn Deutschland ist Live-Poker um größere Echtgeld-Summen nur in Casinos mit einer vom Bundesstaat ausgestellten Lizenz erlaubt. Wenn das Spiel nicht in einer lizenzierten Spielbank stattfindet, dürfen lediglich symbolische Buy-ins erhoben und als Gewinn dürfen nur Sachpreise ausgeschrieben werden. Richtige Poker Turniere mit echten Preisgelder können Sie in Deutschland demnach nur in landbasierten Casinos spielen.

Geschichte der Casinos

Poker Casinos / SpielbankenDas Wort „Casino” bedeutet eigentlich „kleines Haus“. Es stammt aus dem Venezianischen. Damals nutzen die venezianischen Adligen das „kleine Haus“ um dort ihre Amtstracht anzulegen. Später wurden die Häuser auch für gesellige Anlässe genutzt und zum Synonym für Spielbanken bzw. Spielcasinos. 1638 wurde im Palazzo Dandolo das erste öffentliche Spielcasino Venedigs eröffnet.

Die älteste deutsche Spielbank steht in Bad Ems. Sie wurde 1720 eröffnet. Zahlreiche weitere Spielcasinos in Kur- und Badeorten wie Baden-Baden kamen dann 1832 dazu. Mit der Gründung des Deutschen Kaiserreichs 1871 wurden die deutschen Spielbanken wieder geschlossen. Als zusätzliche Einnahmequelle erlaubten die Nazis ab 1933 wieder den Betrieb von Casinos. Mit Kriegsende bis zu den 50er Jahren wurden die deutschen Spielbanken erneut geschlossen. Auch heute noch werden deutsche Spielbanken meistens indirekt von den Bundesländern verwaltet.

Casinos in Deutschland

Viele Jahr lang wurden in den deutschen Casinos hauptsächlich an Roulette-Tischen und Spiel-Automaten gezockt. Poker spielte keine große Rolle. Doch dank des weltweiten Poker-Booms und Ereignissen wie dem WSOP Main Event-Sieg des Deutschen Pius Heinz im Jahr 2011, konnten die Spielbanken auch nicht anders, als Poker in ihr Angebot aufzunehmen.

Aktuell gibt es in Deutschland etwa 70 Spielbanken. Die meisten befinden sich im Bundesland Niedersachsen. Einige der Spielbanken sind allerdings reine Automatencasinos. In vielen deutschen Spielbanken fällt das Poker-Angebot dabei besonders groß aus und es werden sowohl Turnier-Serien als auch auch Cash-Games angeboten. Am verbreitesten ist natürlich die bekannteste Pokervariante, Texas Hold’em. Die kleinsten Buy-ins für Turniere beginnen oft schon mit Beträgen ab 20 oder 50 Euro und können bis auf High Roller Niveau mit 1.000 Euro oder mehr ansteigen. An Pokervarianten bietet die Spielbank hauptsächlich Texas Hold’em und Pot Limit Omaha an.

Neben regelmäßigen monatlichen Pokerterminen kann im Casino Schenefeld natürlich auch Cash Game gespielt werden. Das Cash Game beginnt täglich um 20 Uhr. Zu den regelmäßigen Turnieren gehören Events wie „Schenefeld goes Vegas“, „Die Deutsche Pokermeisterschaft“, „Die Monstertour“ oder „Die Schleswig-Holstein-Meisterschaften“. Zudem war im Mai 2017 der Ableger der von PokerStars gesponserten European Poker Tour (EPT), die Eureka Poker Tour, zu Gast im Casino Schenefeld. Über 2.000 Pokerspieler nahmen an 14 verschiedenen Turnieren teil.

Vorteile von Poker im Casino

Jeder Pokerspieler, der ein erfolgreicher Spieler möchten werde und eventuell sogar eines Tages seinen Lebensunterhalt mit Poker verdienen möchte, sollte auch Echtgeld-Erfahrung an den Live-Tischen sammeln. Gegen richtig gute Gegner und um größere Preisgeldsummen ist dies in Deutschland ja nur in den Casinos möglich. Neben der schon erwähnten Live-Atmosphäre und dem Kontakt zu Casino-Mitarbeitern sowie Mitspielern, hat das Pokern in den Spielbanken noch weitere Vorteile.

Das weltbekannte Pokerface kommt nur beim Live-Spiel an den Casino-Tischen zum Tragen. Das Pokerface gehört zu den sogenannten „Tells“ beim Poker, die eventuelle Rückschlüsse auf das Blatt des Gegners zulassen. Beim Live Poker, wenn man den Gegenspieler beobachten und dessen Verhaltensweisen am Tisch analysieren kann, sind Tells ein deutlich wichtigerer Faktor als beim Online Poker.

Zudem sind Pokerspieler nur in den staatlichen Casinos rechtlich komplett auf der sicheren Seite. Nur in den lizenzierten Spielbanken müssen sich Spieler keine Sorge um ihr Geld machen und könnten im Zweifelsfall auch rechtlich Gewinn-Ansprüche anmelden. Auch müssen sich Spieler in den Casinos weniger Gedanken machen, ob denn die Technik funktioniert oder man am Tisch Opfer eines Betruges werden kann. Beim Online Poker können ja immer technische Probleme mit dem PC oder der Internetverbindung auftreten oder Betrügerbanden können versuchen sich durch „Multi-Accounting“, „Collusion“, „Hacking“ oder „Poker Bots“ illegale Vorteile zu verschaffen.

Poker-Hochburgen

Hohensyburg

HohensyburgEines der besten deutschen Poker Casinos liegt in Nordrhein-Westfalen: Die Spielbank Hohensyburg bei Dortmund, die ven der Westspiel Gruppe betrieben wird, ist das größte und umsatzstärkste Casino in Deutschland. Zur Westspiel-Gruppe gehören insgesamt fünf Spielbanken in Deutschland.

In der Hohensyburg werden alle bekannten Variationen des Casino-Pokers angeboten. Den Besuchern stehen in der Spielbank insgesamt 32 Tische zur Verfügung: 2 Tische Französisches Roulette, 12 Tische American Roulette, 5 Black-Jack-Tische, 1 Baccara-Tisch (Chemin de fer), 2 Tisch Ultimate Texas Hold'em und in einem separaten Spielbereich 10 Pokertische. Bei großen Poker-Turnieren kann das Spielangebot auf 12 Spieltische erweitert werden. Darüber hinaus gibt es fürs Automatenspiel über 360 Spielplätze, davon 68 Multi-Roulette-Plätze, Bingo, Poker, Blackjack, Walzen- und Videoslots (Einzelgeräte und Jackpotanlagen). Gepokert werden kann in Dortmund täglich von 19 bis 3 Uhr. Sonntags beginnt das Pokerangebot bereits ab 17 Uhr und freitags und samstags ab 16 Uhr. Zudem bietet die Spielbank Pokerseminare für Einsteiger an.

Im Poker-Bereich werden in der Spielbank Hohensyburg regelmäßig Turniere ausgetragen. So wird hier zum Beispiel jedes Jahr das Finale der WestSpiel Poker Tour ausgespielt. Hohensyburg ist zudem eines der wenigen Casinos, das in Deutschland Punto Banco (Baccara) anbieten.

Spielbank „Potsdamer Platz“ Berlin

Spielbank „Potsdamer Platz“ BerlinEine weitere Hochburg steht in Berlin. Zu der Spielbank Berlin zählen fünf Häuser. "Flagship" ist das Casino am Potsdamer Platz. Der Pokerfloor am Potsdamer Platz beheimatet Deutschlands größtes Pokerangebot. Jeden Tag, am späten Nachmittag oder Abend, wird mindestens ein Turnier im Pokerfloor abgehalten. Die Spielbank Berlin bietet Tagesturniere schon ab 14 Euro an. Die Cashgame-Tische sind täglich ab 18 Uhr geöffnet. Meist gibt es mehrere Tische mit verschiedenen Blindhöhen gleichzeitig. Das Cash Game Angebot beginnt ab Blinds von 2 Euro. Alle Cash Game Tische werden als Full Ring Table mit 9 Plätzen angeboten. Bei nur 2 bis 5 Spielern gilt die spezielle Short Handed Regelung.

;

In der Spielbank Berlin sind auch diverse Turnierserien zu Gast. So wurde zum Beispiel mit der WSOPE, der World Series of Poker Europe, eiens der wichtigsten Pokerturniere der Welt im Jahr 2015 zum ersten Mal in Deutschland in der Spielbank Berlin veranstaltet. Vom 8. bis zum 24. Oktober 2015 wurden dort insgesamt 10 Bracelets vergeben. Zudem trägt die German Poker Tour seit 2012 ihr großes Finale in der Spielbank Berlin aus. Ebenfalls in der Spielbank Berlin wird die „Triple A Serie“ ausgetragen. Die Poker Turnierserie der Spielbanken Berlin lockt gleich mehrmals im Jahr Poker-Spieler aus der gesamten Bundesrepublik in die deutsche Hauptstadt.

Casino Schenefeld

Casino SchenefeldDie nächste Hochburg befindet sich an der westlichen Stadtgrenze zu Hamburg. Zu der Spielbank Schleswig-Holstein GmbH gehört das Casino Schenefeld. Die Spielbank besteht seit 1997 in Schenefeld, nur circa 15 Autominuten entfernt von der Hamburger City. Den Besuchern stehen das komplette Programm einer modernen Spielbank - 6 American Roulette-, 1 Black Jack-, 2 Ultimate Poker und viele weitere Poker-Tische (Turnier & Cash Game) bereit. 100 Automaten runden das