Fedor Holz

Fedor Holz

Land Profi seit Bevorzugte Spiele Bracelets Höchster Gewinn Gesamtgewinne All Time Money List (2017) Global Poker Index (2017)
Deutschland 2013 Texas Hold'em 1 4.981.775 $ 24.448.785 $ 5 11

Fedor Holz

Der deutsche Poker-Star Fedor Holz hat es in nur 2 Jahren geschafft, vom Nobody zur Riege der besten Pokerspieler der Welt aufzuschließen und genießt deshalb den Status als echtes Wunderkind und Shootingstar der Szene.

Im Jahr 1993 in Saarbrücken geboren, deutete sich schon früh an, was für großes Potenzial Fedor besaß. So übersprang er eine Klasse am Gymnasium und schrieb sich anschließend für ein Informatik-Studium ein. Seit seiner Kindheit war er ein begeisterter Schachspieler und so stieß Poker, das er beim Zocken mit ein paar Freunden zu seiner Schulzeit kennenlernte, bei ihm schnell auf große Begeisterung.

Heimatstadt: Saarbrücken, Deutschland; wohnt in Wien, Österreich
Interessante Fakten: Übersprang in der Schule ein Jahr und begann Informatik-Studium ohne dies abzuschließen. Lebt in Wien in einer echten Poker-WG.
Schlüsselmomente beim Poker: Gewann 2013 die WCOOP, das wichtigste Online Poker Event der Welt. Vier Preisgeld-Plätze bei seiner ersten WSOP 2015. Preisgelder von über 16 Mio Euro im Jahr 2016. Erstes WSOP Bracelet 2016.
Anzahl der WSOP-Bracelets: 1
WPT / EPT Gewinne: Einen
Gewinne bei Turnieren insgesamt: $ 24.448.785 (Stand 2017)

Erste Online und Live Poker Erfahrungen

Im Jahr 2011, mit damals 18 Jahren, begann Fedor Holz bei PokerStars Online Poker zu spielen und nahm kurz später auch schon an Live Turnieren teil. Das Online Spiel stand jedoch bei ihm zunächst im Vordergrund und unter dem Pseudonym CrownUpGuy partizipierte er an verschiedenen Online Events und großen Turnieren. Nachdem ihm sein gewählter Studiengang nicht sonderlich zusagte, beschloss er im Jahr 2012 sich als professioneller Spieler zu versuchen. Nach einigen Startschwierigkeiten zog er ins österreichische Wien in eine echte Poker-WG und von da an ging es bergauf.

Im gleichen Jahr gewann er im Februar auf Zypern sein erstes großes Live-Event und belegte nur einen Monat später den zehnten Platz bei der bedeutenden World Poker Tour, was ihm mit 13.000 Euro seinen ersten größeren Gewinn einbrachte. Nach einem Jahr intensivem Trainings war es schließlich sein Auftritt bei der European Poker Tour 2014, der ihm zum großen Durchbruch verhalf. Beim Live Event in Barcelona erreichte er gleich fünf Preisgeld-Ränge und gewann mehr als 100.000 Dollar. Nur kurze Zeit später gewann er das wichtigste Online Poker Turniere der Welt, die WCOOP bei PokerStars, was ihm ganze 1,3 Mio. Euro Gewinn brachte.

Aufstieg zur Weltspitze

Im Jahr 2015 gelang Fedor Holz letztlich der Aufstieg zu einem der besten Poker Spieler der Welt. Bei der EPT in Monte Carlo konnte er gleich zwei Final-Tables erreichen und sicherte sich über 330.000 Dollar an Preisgeld. Nur wenig später erreichte er auch bei den Aussie Millions den Finaltisch. Bei seiner ersten Teilnahme an der WSOP konnte er im Alter von nur 21 Jahren gleich vier Preisgeld-Plätze verbuchen und nahm über 500.000 Euro ein. Im Dezember 2015 gewann er außerdem das hochdotierte High Roller Event der WPT mit über 1,5 Mio. Dollar. So war es wenig verwunderlich, dass er im gleichen Jahr als der beste europäische Spieler 2015 ausgezeichnet wurde.

Seinen bis dato höchsten Gewinn feierte Fedor Holz Anfang 2016 beim Super-High-Roller Turnier der WPT, was ihm 3,5 Mio. Dollar brachte. Nur wenig später wurde er beim Super High Roller Bowl im Aria Casino in Las Vegas zweiter und erhielt erneut 3,5 Mio. US Dollar Preisgeld. Sein erstes WSOP Bracelet gewann er bei seiner zweiten Teilnahme am Turnier im Jahr 2016 beim 111.111 $ High Roller for One Drop und sicherte sich dabei ein Preisgeld von 5 Millionen Dollar. Ein weiterer Gewinn beim EPT High-Roller Event ließ seine gesamten Turniereinnahmen im Jahr 2017 auf sage und schreibe 16 Mio. Dollar ansteigen.

Dadurch schaffte es Fedor Holz in der All Time Money List für Poker bis 2017 mit Gesamteinnahmen von über 20 Mio. Dollar auf den sechsten Platz und hat damit bereits Größen der Szene wie John Juanda, Michael Mizrachi, Betrand Grospellier oder Gus Hansen hinter sich gelassen. Zudem war er für 30 Wochen führender der Poker Weltrangliste von Marz 2016 bis Januar 2017.