Der Poker Spieler Justin Bonomo

Justin Bonomo

Der US-Amerikaner zählt zu den besten Poker Turnier Spielern der Welt mit Gesamtgewinnen von mehr als 43 Millionen US-Dollar. Nach Preisgeldern bei Turnieren ist er der erfolgreichste Poker Profi überhaupt und führt aktuell die All Time Money List an. Auf dem Global Poker Index rangiert Justin Bonomo im Jahr 2018 auf Platz zwei hinter dem Briten Stephen Chidwick.

Justin Bonomo wurde 1985 in Fairfax im US-Bundesstaat Virginia geboren. Er spielte bereits früh Karten und begann mit acht Jahren, das Sammelkartenspiel "Magic: The Gathering" zu spielen. Mit zwölf nahm er in den gesamten USA an Turnieren teil. Im Alter von 16 Jahren zeigte ihm ein Freund das Kartenspiel Poker und Justin Bonomo lernte die Grundzüge mithilfe eines Spiels und beim Online Poker. Er gab sich den Nickname "ZeeJustin" und spezialisierte sich auf No Limit Sit'n'Go Turniere. Durch intensives Spiel konnte er bereits früh mit Poker Gewinnen seinen Lebensunterhalt bestreiten, wurde 2006 aber von PokerStars und Partypoker gesperrt, da er mehrere Konten gleichzeitig nutzte.

Land Profi seit Bevorzugte Spiele Bracelets Höchster Gewinn Gesamtgewinne All Time Money List (2019) Global Poker Index (2019)
USA 2005 No Limit Hold'em, High Roller Events, Sit & Go 3 $10.000.000 $43.120.589 1 2
Heimatstadt: Fairfax, Virginia, USA
Interessante Fakten: Zählt zu den besten Turnierspielern der Welt mit mehr als 43 Millionen US-Dollar an Turniergewinnen. Justin Bonomo konnte früh von seinen Online Poker Gewinnen leben. Sein Nickname lautet "ZeeJustin". War zwischenzeitlich auf PokerStars und Partypoker wegen Mehrfach-Accounts gesperrt. Ist Botschafter des Charity Projekts "Raising for Effective Giving", an dem auch Philipp Gruissem beteiligt ist. Hat mit Daniel Negreanu auf Pokerroad.com einen Podcast moderiert. Justin Bonomo lebt heute in Vancouver in Kanada.
Schlüsselmomente beim Poker: Justin Bonomo kam bei der WSOP bislang 47-mal ins Geld und kann drei Bracelets vorweisen: 2014 beim No Limit Hold'em 6 Handed, 2018 beim Heads-Up der No Limit Hold'em Championship und beim Big One for One Drop No Limit Hold'em. Bonomo hat insgesamt 22 Turniersiege und Gesamtgewinne von 43 Millionen US-Dollar erzielt. 2012 gewann Bonomo das No Limit Hold'em Super High Roller 8 Max der European Poker Tour in Monte Carlo. Im März 2018 erzielte er mit dem ersten Platz beim Super High Roller Bowl in Macau einen Gewinn von 4,8 Millionen US-Dollar. Für das $300.000 No Limit Hold'em beim Super High Roller Bowl in Las Vegas im Mai 2018 gab es 5 Millionen US-Dollar und seinen bislang höchsten Einzelcash von 10 Millionen US-Dollar bei einem Turnier gewann Justin Bonomo am 15. Juli 2018 zusammen mit seinem dritten Bracelet.
Anzahl der WSOP-Bracelets: 3
WPT / EPT Gewinne: $1.106.739 / $89.474
Gewinne bei Turnieren insgesamt: $43.120.589

Erste Live Poker Erfahrungen und Gewinne

Im Alter von nur 19 Jahren konnte Justin Bonomo bereits bei Live Turnieren in die Geldränge kommen. Die Teilnahme am No Limit Hold'em Main Event der World Poker Tour bei den PokerStars Caribbean Adventures auf den Bahamas im Januar 2005 brachte ihm mit Platz 30 rund 15.000 US-Dollar ein. Im Februar saß Bonomo am Finaltisch bei der European Poker Tour in Deauville in Frankreich und holte mit dem vierten Platz ein Preisgeld von 31.500 €. Bonomo wurde damit zum jüngsten Spieler an einem Poker Tisch mit einer live TV Übertragung.

Bis Ende des Jahres 2011 konnte Justin Bonomo zwei Turniersieg aufweisen und nahm mit der Teilnahme an Poker Turnieren rund drei Millionen US-Dollar ein. Im November 2008 gewann er im No Limit Hold'em bei der Dream Team Championship in Las Vegas. Im April des Folgejahres gab es bei einem No Limit Hold'em Championship Event der World Series of Poker in Las Vegas 227.692 US-Dollar Preisgeld. Weitere höhere Cashes in dieser Zeit waren das 40. Jubiläums-Event der World Series of Poker am 28. Mai 2009 in Las Vegas. Hier wurde Bonomo fünfter und strich 413.165 US-Dollar ein. Bei der Five Star World Poker Classic am 18. Mai 2011 konnte Justin Bonomo beim Super High Roller Event ebenfalls fünfter werden für eine Siegprämie von 224.160 US-Dollar. Im Juni brachte ihm die World Series of Poker erneut Glück und beim $2.500 Limit 2-7 Triple Draw in Las Vegas wurde er hinter Lenny Martin Zweiter mit einem Preisgeld von 117.307 US-Dollar.

Karriere und Erfolge als Super High Roller

Sein erstes Bracelet erspielte Justin Bonomo am 2. Juni 2014 beim Six Handed $1.400 No Limit Hold'em der World Series of Poker in Las Vegas. Für den ersten Platz gab es hier 449.980 US-Dollar. Bis dahin war der US-Amerikaner längst als High Roller bekannt. Im April 2012 sackte er bei der European Poker Tour in Monte Carlo zwei große Cashes ein. Das No Limit Hold'em Super High Roller 8 Max brachte ihm 1.640.000 € für den ersten Platz und mit dem vierten Platz beim 8 Max High Roller konnte er 266.000 € verbuchen. Die Poker Open 2013 in Hollywood brachte ihm mit einem Championship Event im No Limit Hold'em einen zweiten Platz und 1.163.500 US-Dollar. Im September 2017 nahm Justin Bonomo bei den erstmals stattfindenden Poker Masters teil. Seine Preisgelder reichten aber nur für Platz 12 beim Kampf um das Poker Masters Purple Jacket, das an den Deutschen Steffen Sontheimer ging. Trotzdem sind die Turniergewinne von rund 18 Millionen US-Dollar bis Jahresende 2017 natürlich beachtlich und Bonomo wurde dritter Player of the Year 2016 hinter David Peters und Fedor Holz. Im Jahr 2016 war Bonomo Mitglied des Teams London Royals, die bei der Global Poker League die Playoffs erreichten.

2018 ist Justin Bonomos Superjahr. Las Vegas sollte sich für den Profi als besonders ertragreich herausstellen. Am 6. Juni 2018 erspielte Bonomo beim $10.000 No Limit Hold'em Heads-Up Championship der World Series of Poker sein zweites Bracelet und einen Gewinn von 185.965 US-Dollar. Am 15. Juli legte er ordentlich nach und startete mit einem Buy-In von einer Million beim Big One for One Drop. Dieses WSOP Event brachte ihm seinen bislang höchsten Turnierertrag von zehn Millionen US-Dollar und das dritte Bracelet. Bereits vor Ablauf des Jahres hat Justin Bonomo 2018 mehr als 2018 an Turniereinnahmen vorzuweisen, was mit Abstand einen unglaublichen Rekord darstellt und die 22,3 Million US-Dollar von Daniel Colman im Jahr 2014 übertrifft.

Mit Platz 1 auf der All Time Money List und Platz 2 auf dem Global Poker Index wird Justin Bonomo auch in Zukunft von sich reden machen. Als Botschafter des Charity Projekts „Raising for Effective Giving“ engagiert er sich auch gemeinnützig und wohltätig.

Allen Cunningham
Allen Cunningham
Barry Greenstein
Barry Greenstein
Bertrand Grospellier
Bertrand 'ElkY' Grospellier
Carlos Mortensen
Carlos Mortensen
Chris Ferguson
Chris Ferguson
Daniel Negreanu
Daniel Negreanu
Dominik Nitsche
Dominik Nitsche
Doyle Brunson
Doyle Brunson
Eric Seidel
Eric Seidel
Fedor Holz
Fedor Holz
Freedy Deeb
Freddy Deeb
George Danzer
George Danzer
Gus Hansen
Gus Hansen
Jamie Gold
Jamie Gold
Jan-Peter Jachtmann
Jan-Peter Jachtmann
Joe Hachem
Joe Hachem
John Juanda
John Juanda
Johnny Chan
Johnny Chan
Kara Scott
Kara Scott
Katja Thater
Katja Thater
Liv Boeree
Liv Boeree
Michael Mizrachi
Michael Mizrachi
Mike Matusow
Mike Matusow
Mike Sexton
Mike Sexton
Natalie Hof
Natalie Hof
Ole Schemion
Ole Schemion
Patrik Antonius
Patrik Antonius
Phil Galfond
Phil Galfond
Phil Hellmuth
Phil Hellmuth
Phil Ivey
Phil Ivey
Sandra Naujoks
Sandra Naujoks
Scott Nguyen
Scotty Nyugen
Tom Dwan
Tom Dwan
Tony G
Tony G
Vanessa Rousso
Vanessa Rousso
Viktor Blom
Viktor Blom
Antonio Estefandiari
Antonio Estefandiari
Christoph Vogelsang
Christoph Vogelsang
Daniel Coleman
Daniel Coleman
Fabian Quoss
Fabian Quoss
Hossein Ensan
Hossein Ensan
Jan Heitmann
Jan Heitmann
Justin Bonomo
Justin Bonomo
Koray Aldemir
Koray Aldemir
Phillip Gruissem
Phillip Gruissem
Pius Heinz
Pius Heinz
Rainer Kempe
Rainer Kempe
Sebastian Langrock
Sebastian Langrock
Stefan Schillhabel
Stefan Schillhabel
Steffen Sontheimer
Steffen Sontheimer
Stu Ungar
Stu Ungar
Tobias Reinkemeier
Tobias Reinkemeier
Vanessa Selbst
Vanessa Selbst