Joe Hachem

Joe Hachem

Im Libanon im Jahr 1966 als ältester von drei Söhnen geboren, zogen Hachem (sprich Hashem) und seine Familie nach Melbourne, Australien, als er sechs Jahre alt war. In seiner Schulzeit traf er seine zukünftige Frau, und bereits während seiner Jugend begann er, aus Spaß Poker zu spielen. Zu dieser Zeit in seinem Leben dachte Joe nicht an eine berufliche Poker-Karriere.

In Australien hatte Joe als Junge ein schweres Leben. Sein mittlerer Bruder wurde bei einem Verkehrsunfall getötet, und seine Eltern trennten sich, als er 13 war. Mit nur einem Onkel, der ein Auge auf ihn warf, kam er bald in die Lage, dass er der Haupternährer der Familie war, und dazu musste der junge Hachem bereits sehr früh im Leben einer Vielzahl von Teilzeitjobs nachgehen. In seinem Lebenslauf sind im jugendlichen Alter Jobs aufgelistet, die von Fleisch-Packer bis zum männlichen Modell reichen. Schließlich ließ er sich als Chiropraktiker nieder, fuhr aber fort, in den Casinos von Melbourne seine Poker-Fähigkeiten weiter zu entwickeln.

Eine Bluterkrankung, die seine Hände in Mitleidenschaft nahm, zwang ihn, seinen gewählten Beruf aufzugeben. Und so wurde er Hypothekenmakler. Um sein Einkommen etwas aufzubessern, begann er, ernsthafter Poker zu spielen. Als er immer höher gewann, wurde ihm allmählich klar, dass er am Pokertisch mehr Geld verdienen konnte als durch den Verkauf von Hypotheken.

Land Profi seit Bevorzugte Spiele Bracelets Höchster Gewinn Gesamtgewinne All Time Money List (2018) Global Poker Index (2018)
Australien 2003 Allrounder 1 7.500.000 $ 12.245.524 $ 33 1.657
Heimatstadt: Melbourne, Australien
Interessante Fakten: Joe ist ein begeisterter Golfspieler. Er war ein qualifizierter Chiropraktiker, aber er musste diesen Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.
Schlüsselmomente beim Poker: Für viele Jahre spielte Hachem im geselligen Rahmen Poker. Schließlich traf er die folgenschwere Entscheidung, nach Las Vegas zu reisen und bei der WSOP 2005 sein Bestes zu geben. Dort schlug er über 5000 Spieler und gewann ein Preisgeld von insgesamt $ 7.500.000 und den Weltmeistertitel.
Anzahl der WSOP-Bracelets: 1
WPT / EPT Gewinne: 1
Gewinne bei Turnieren insgesamt: $ 12.245.524 (Stand 2017)

WSOP Sieg und weitere Karriere

Sein Sieg beim WSOP 2005 Event in Las Vegas öffnete ihm die Tür, ein berühmter Poker-Star zu werden. Dabei hätte er fast die Reise gar nicht gemacht. Seine Frau hatte ihre Urlaubspläne geändert, und so hatte er die Gelegenheit, sich in Melbourne mit seinen Poker-Kumpels zusammenzutun und am Turnier teilzunehmen. Der Gewinn von $ 7.000.000, den Hachem damals einfuhr, gehört zu den höchsten der Poker-geschichte. Doch nur kurze Zeit später legte er nach und konnte den höchsten Einzelgewinn bei der WPT Five Diamond World Poker Classic im Jahr 2006 erringen, was ihm $ 2.207.575 einbrachte.

Bester Australier aller Zeiten

Siege wie diese haben Hachem in Australien zum Pokerspieler mit den höchsten Einnahmen gemacht, in der gesamten Geschichte des Spiels.Joe ist einer von nur 5 Spielern, die sowohl das Main Event der World Series of Poker und die World Poker Tour gewonnen haben.

Im Jahr 2009 veröffentlichte Joe seine Autobiographie mit dem Titel ’Pass the Sugar’ (Reiche den Zucker), sein berühmtes Schlagwort. In Australien ist der Poker Profi und seine Anhänger feiern jeden Pot mit dem Ruf ‘Aussie, Aussie, Aussie! Oi! Oi! Oi!’.

Joe lebt weiterhin mit seiner Frau Jeannie und vier Kindern in Melbourne.

Allen Cunningham
Allen Cunningham
Barry Greenstein
Barry Greenstein
Bertrand Grospellier
Bertrand 'ElkY' Grospellier
Carlos Mortensen
Carlos Mortensen
Chris Ferguson
Chris Ferguson
Daniel Negreanu
Daniel Negreanu
Dominik Nitsche
Dominik Nitsche
Doyle Brunson
Doyle Brunson
Eric Seidel
Eric Seidel
Fedor Holz
Fedor Holz
Freedy Deeb
Freddy Deeb
George Danzer
George Danzer
Gus Hansen
Gus Hansen
Jamie Gold
Jamie Gold
Jan-Peter Jachtmann
Jan-Peter Jachtmann
Joe Hachem
Joe Hachem
John Juanda
John Juanda
Johnny Chan
Johnny Chan
Kara Scott
Kara Scott
Katja Thater
Katja Thater
Liv Boeree
Liv Boeree
Michael Mizrachi
Michael Mizrachi
Mike Matusow
Mike Matusow
Mike Sexton
Mike Sexton
Natalie Hof
Natalie Hof
Ole Schemion
Ole Schemion
Patrik Antonius
Patrik Antonius
Phil Galfond
Phil Galfond
Phil Hellmuth
Phil Hellmuth
Phil Ivey
Phil Ivey
Sandra Naujoks
Sandra Naujoks
Scott Nguyen
Scotty Nyugen
Tom Dwan
Tom Dwan
Tony G
Tony G
Vanessa Rousso
Vanessa Rousso
Viktor Blom
Viktor Blom